SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Konfirmanden

Jede Menge junge Leute!

In unserer Gemeinde finden sich (noch) zwei unterschiedliche Modelle der Konfirmandenarbeit: das traditionelle, das sich über das 7. und 8. Schuljahr erstreckt (K7UNDK8) und das neue K3-Modell, das unten erläutert wird.

Wir freuen uns über die vielen jungen Menschen, die in unserer Gemeinde Heimat suchen und setzen in diesem Bereich auch einen Schwerpunkt unseres Engagements. Bei unseren Gottesdiensten sind immer viele Konfis dabei - die K3ler vorwiegend in den Familiengottesdiensten. Kommt gerne vorbe!

 

 

Mit dabei bei K3!

Spielen, Singen, Basteln, Spaß und Neues Entdecken - all das erleben seit einigen Jahren bei uns kleine Konfirmanden - in ihrem dritten Schuljahr!

Warum so früh? Kinder haben in diesem Alter ein natürliches Interesse an Lebensfragen, die in den religiösen Bereich hineinreichen. Sie stellen Fragen und wollen vieles ausprobieren. Dazu gehört auch die Frage nach Gott und seinem Wirken in Jesus Christus. Dieses Interesse greifen wir auf mit dem K3-Modell. Zudem ist der Unterricht im 3. Schuljahr zeitlich eher machbar als im 7. Schuljahr, wo Ihre Kinder noch mehr andere Veranstaltungen haben werden.

Der Konfirmandenunterricht hat sich bisher auch über anderthalb Jahre erstreckt: Ein erstes Jahr im 7. Schuljahr und daran anschließend der Unterricht im 8. Schuljahr bis Ostern, danach die Konfirmation.

Auch mit dem neuen Modell dauert der Unterricht anderthalb Jahre. Er beginnt aber schon mit dem 3. Schuljahr, setzt dann 4 Jahre aus und schließt mit dem 8. Schuljahr, in dem wieder nach Ostern konfirmiert wird.

In den vier Jahren dazwischen ist ein lockerer bis enger Kontakt möglich. Minimum sind 3 Besuche im Familiengottesdienst im Jahr. (Wenn die Konfirmanden erst in der 6. oder 7. Klasse sind, ist auch ein Besuch des Jugendgottesdienstes sinnvoll.) Mehr Kontakt ist natürlich immer möglich, z.B. als Helfer im Kindergottesdienst, im Familiengottesdienst, bei verschiedensten Projekten unseres Diakons Sebastian Schneider und vielem mehr.

Bei K3 in der Kreuzkirche Kiel sind alle wie eine große Familie. Die Eltern bringen Kuchen mit, damit wir nach dem Gottesdienst bei einer Tasse Kaffee noch ein bisschen zusammen klönen können, während die Kinder unter Anleitung des Pastors wilde Spiele spielen...

Immer 5-6 Kinder sind bei den Treffen zu einer Gruppe zusammengefasst, die ihre eigene Leitung hat. Neben Sebastian Schneider sind wir Pastoren als Leitung dabei, dazu suchen wir noch zum nächsten Schuljahr ein bis zwei neue Mitarbeiter, gerne dürfen sich auch Eltern melden! Wir freuen uns auch auf euch und auf SIE! Denn Ihren Kindern zuliebe werden wir Sie als Eltern hoffentlich auch bei uns im Familiengottesdienst begrüßen dürfen! Lassen Sie sich diese einmalige Chance, auch einmal religiöse Fragen mit ihren Kindern stellen zu können, nicht entgehen. Wir lassen Sie mit diesen Fragen nicht allein, wir stellen sie alle gemeinsam und jede/r schaut mal, ob wir mit den Antworten etwas anfangen können.

 

Susanne und Dr. Wolfgang Lau

 

 

Anmeldungen

Anmeldungen für den K3-Unterricht im Schuljahr 2017/18 sind im Gemeindebüro zu folgenden Terminen möglich. Bitte bringen Sie zur Anmeldung den 80,- € Kostenbeitrag (Wochenendfreizeit ist enthalten), das Stammbuch und ggf. die Taufbescheinigung mit. Vielen Dank.

  • 28. Juni 2017 von 17:00 bis 19:00 Uhr
  • 07. Juli 2017 von 17:00 bis 19:00 Uhr
  •  

Wer also sein Kind in unserer Gemeinde konfirmieren lassen möchte, muss dieses im 2. Schuljahr zum K3-Unterricht anmelden. Ab dem Schuljahr 2017/ 2018 wird es dann aber nur noch K3 und K8 Gruppen geben. Falls Sie mit dem Unterrichtstermin Schwierigkeiten haben, besteht noch die Möglichkeit, Ihr Kind im 4. Schuljahr zu K3 anzumelden. Vielleicht hat sich bis dahin der Terminplan Ihres Kindes geändert.

 

Anfragen zur Teilnahme am K7-Unterricht nehmen wir gerne zu den Öffnungszeiten unseres Büros entgegebn. Im Schuljahr 2017/18 wird es planmäßig keine separate K7-Gruppe mehr geben, daher muss die Teilnahme am K7UND8-Modell individuell besprochen werden. Vielen Dank für ihr Verständnis!